FAQ

Die unten stehenden Informationen ersetzen nicht die Studien- und Prüfungsordnungen, welche rechtlich bindend sind und detaillierte Informationen zu Studiengängen enthalten. Diese finden Sie unter: Link.

Bewerbung (Application) M.Sc. Biochemie

  • The master program M.Sc. Biochemistry is only in part taught in English. A language knowledge in German equal to an European C1-level is needed for an application.
  • Die Studienplatzvergabe erfolgt entsprechend der Vergabeordnung (Auswahlsatz). Diese finden Sie unter: Link.
  • Die erforderlichen Englischkenntnisse (B1-Niveau des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) entsprechen einem erfolgreichen Abschluss einer min. 5-jährigen Englischausbildung.
  • Die Bewerbung für den M.Sc. Biochemie erfolgt für Eignungsfeststellungsprüfung und Studienplatz über das zentrale Online-Portal: Link.
  • Die Eignungsfeststellungsprüfung ist in der Regel keine Vorort-Prüfung, sondern eine Prüfung der eingereichten Unterlagen betreffs der Passfähigkeit der Inhalte des Vorstudiums entsprechend der Eignungsfeststellungsordnung.

Allgemeine Modulbelegung B.Sc./M.Sc. Biochemie

  • Die Einschreibung für die Module erfolgt entsprechend den Ankündigungen (aktuelle Einschreibungshinweise) in den angegebenen Zeiträumen vor Semesterbeginn mittels des Web-basierten TOOL-Interface.
  • Die zugeteilten Module müssen im angegebenen Zeitraum bestätigt werden. Erst dann gelten sie als belegt.
  • Nur mit gültiger Modulanmeldung im TOOL kann eine Zulassung zur Modulprüfung erfolgen. Der Eintrag in Listen von Modulverantwortlichen ist kein Ersatz für eine offizielle Anmeldung zum Modul über das TOOL! Bitte prüfen Sie im Semester den aktuellen Stand der Modulanmeldung im TOOL!
  • Wenn die Termine zur Moduleinschreibung und -bestätigung verpasst wurden, können bis Ende Oktober (Wintersemester) bzw. April (Sommersemester) Nachmeldungen per eMail beim Mentor der Fakultät, Herr Weiss, unter Angabe der Matrikelnummer und der Module angefragt werden.
  • Um- und Abmeldungen von Modulen (nicht für fakultätsübergreifende SQ-Module) sind bis zum angegebenen Zeitpunkt (aktuelle Einschreibungshinweise) per eMail beim Mentor der Fakultät, Herr Weiss, unter Angabe der Matrikelnummer und der Module möglich.
  • Abmeldungen von Modulen können bis zum 15.11. (Wintersemester) bzw. 15.5. (Sommersemester) schriftlich über das Prüfungsamt erfolgen.
  • Abmeldungen von Prüfungen können bis 4 Wochen vor dem Prüfungszeitraum in begründeten Ausnahmefällen schriftlich im Prüfungsamt erfolgen.
  • Nichtbestandene Prüfungen müssen innerhalb eines Jahres nachgeholt werden. Ansonsten verliert die/der Studierende endgültig den Prüfungsanspruch.
  • Die Zulassung zu einer 2. Wiederholungsprüfung erfolgt nur nach schriftlichem Antrag im Prüfungsamt.

Institutsinterne Module im M.Sc. Biochemie

  • Im M.Sc. Biochemie ist der Schwerpunkt (Molekulare Biochemie/Bioanalytik, Biotechnologie/Umweltbiochemie oder Biomedizin) frei wählbar. Jeweilige Modulplätze werden entsprechend der vorhandenen Kapazität vergeben.
  • Um die Einhaltung der Studienordnung zu ermöglichen (3 institutsinterne Wahlpflichtmodule im Schwerpunkt), werden diese mit höchster Priorität zugeteilt. Erst danach erfolgt die Zuteilung zusätzlicher Wahlpflichtmodule entsprechend des Priorisierung im TOOL. Bei der Moduleinschreibung im 1. Fachsemester ist zu beachten, dass die Zuteilung von 2 institutsinternen Modulen im 2. Fachsemester nicht garantiert werden kann.

Wahlpflicht- und SQ-Module im 6. Fachsemester B.Sc. Biochemie

  • Mit den Wahlpflicht- und SQ-Modulen im 6. Fachsemester B. SC. Biochemie müssen in der Summe 15 LP erreicht werden (zusätzlich zu Pflicht-Modul 'Pharmazeutische Chemie' und Bachelorarbeit). Dieses kann durch verschiedene Varianten der Belegung von Wahlpflichtmodulen (WPF) mit je 5 LP sowie fachnahen und fakultätsübergreifenden SQ-Modul mit 5-10 LP erfolgen. Dadurch ergeben sich folgende Varianten:
1Biochemisches WPF (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (10 LP)
2Biochemisches WPF (5 LP)Biochemisches WPF (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (5 LP)
3Biochemisches WPF (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (5 LP)
4Biochemisches WPF (5 LP)Fachnahes SQ-Modul 'Englisch' (wenn nicht im 2. FS belegt) (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (5 LP)
5Biochemisches WPF (5 LP)Fachnahes SQ11-Modul 'Digit. Informationsv.' (wenn nicht im 2. FS belegt) (5 LP)Fakultätsübergreifendes SQ-Modul (5 LP)


  • Als fakultätsübergreifende SQ-Module können nur Module aus der zentralen Liste der fakultätsübergreifenden SQ-Module belegt werden! Das SQ11-Modul 'Digitale Informationsverarbeitung' kann nicht als fakultätsübergreifendes SQ-Modul belegt werden, da es für die Biochemie gesondert als fachnahes SQ-Modul zählt.
  • Da die zentralen fakultätsübergreifenden SQ-Module meist erst später zugeteilt werden, kann bei einer Zuteilung eines SQ-Moduls mit 10 LP nachträglich ein Wahlpflichtmodul abgemeldet werden.

Auslandssemester im 3. Fachsemester M.Sc. Biochemie

  • Im 3. Fachsemester kann ein Auslandssemester absolviert werden. Zur Einhaltung der Regelstudienzeit ist jedoch erforderlich, dass das Pflichtmodul 'Wissenschaftliches Arbeiten' (vorgesehen für 3. Fachsemester) schon im 1. Fachsemester belegt wird, da es dafür keine Anrechnungsmöglichkeiten durch Module ausländischer Hochschulen gibt. Bitte melden Sie sich zusätzlich für dieses Modul im TOOL im Bereich für das 3.Fachsemester an!

Laborpraktikum im 3. Fachsemester M.Sc. Biochemie

  • Das Laborpraktikum im 3. Fachsemester M.Sc. Biochemie muss in einer Arbeitsgruppe des Instituts für Biochemie durchgeführt werden.
  • Die Vormerkung für die Plätze in den entsprechenden Arbeitsgruppen erfolgt nach Ankündigung ('Schwarzes Brett', ca. Juli/August) über eine Liste im Sekretariat von Prof. Mörl(Brüderstr. 34). Dazu bewerben sich die Studenten in den Arbeitsgruppen auf freie Plätze und die Arbeitsgruppenleiterinnen bestätigen die erfolgreiche Bewerbung der Studenten im Sekretariat von Prof. Mörl.
  • Die offizielle Modulanmeldung erfolgt zu Semesterbeginn über das TOOL.
  • Ausgenommen davon sind Auslandspraktika im Rahmen des Erasmus-Programms.
  • Alternative Auslandspraktika können nur nach Bestätigung durch eine Hochschullehrerin des Instituts für Biochemie als Laborpraktikum anerkannt werden.

Themen für Bachelor- und Masterarbeiten

  • Die Themen für Bachelor- und Masterarbeiten werden vom Institut für Biochemie gestellt. Zusätzlich können Dozentinnen, welche sich als Modulverantwortliche an der Lehre B.Sc. oder M.Sc. Biochemie beteiligen, bis zu 2 biochemisch relevante Themen pro angebotenem Modul zur Themenvergabe Mitte Dezember jeden Jahres einreichen.
  • Die Veröffentlichung der nachfolgend durch das Institut für Biochemie und den Prüfungsausschuss bestätigten Themen für Bachelor- und Masterarbeiten wird auf dem 'Schwarzen Brett' bekanntgegeben und erfolgt in der Regel Mitte Januar. Die Themen liegen dann im Sekretariat von Prof. Mörl (Brüderstr. 34) aus.
  • Die Studentinnen bewerben sich in den Arbeitsgruppen auf freie Themen und die Arbeitsgruppenleiterinnen bestätigen die erfolgreiche Bewerbung der Studenten im Sekretariat von Prof. Mörl.
  • Für den Beginn der Arbeit muss das Thema zum Anfang des Semesters im Prüfungsamt formell mit dem entsprechenden Formular, siehe Link, angemeldet werden. Die Arbeit darf erst nach der offiziellen Bestätigung der Themenausgabe durch das Prüfungsamt begonnen werden.

Vorträge zur Masterarbeit im 4. Fachsemester M.Sc. Biochemie

  • Nach der Bestätigung der Anmeldung der Masterarbeit durch das Prüfungsamt werden in der Mitte des Bearbeitungszeitraums der Masterarbeit (Juli im SS, Februar im WS) die Vorträge zur Masterarbeit gehalten. Die Termine werden rechtzeitig (ca. einen Monat vorher) am 'Schwarzen Brett' bekanntgegeben.
  • Die Vorträge können in Deutsch oder Englisch gehalten werden.
letzte Änderung: 18.08.2016